Presse

frauen e.V. in der Öffentlichkeit


Weltweite Aktion „One Billion Rising“ am Freitag auf dem Marktplatz

Tanzen gegen Gewalt an Frauen

medium

AZ- COESFELD. Ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und
Mädchen wird auch in diesem Jahr wieder am 14. Februar
mit der weltweiten Aktion „One Billion Rising“ gesetzt – ein Protest mit Musik- und Tanzaktionen, die Solidarität und Gemeinschaft ausdrücken sollen.


„Spieglein, Spieglein Ausstellung im Kreishaus

„Spieglein, Spieglein „Spieglein, Spieglein an der Wand… Lass dich nicht blenden – schau’ genauer hin!“ heißt eine neue Ausstellung im Foyer des Coesfelder Kreishauses.

small

Streiflichter 27.11.2019

Spieglein, Spieglein an der Wand… Lass dich nicht blenden –
schau’ genauer hin!“ heißt eine neue Ausstellung im Foyer des
Coesfelder Kreishauses. Diese wurde am Montag anlässlich des Internationalen
Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen eröffnet.
Zu sehen sind die elf Fotoarbeiten noch bis Freitag, 6. Dezember.
Schüler der Schüler-Agentur „Pictur“ des Pictorius-Berufskollegs
haben mit ihrer Lehrerin Sarah Blenker die Bilder erstellt
– im Auftrag von Frauen e.V., der Beratungsstelle für Mädchen
und Frauen und Fachstelle gegen Gewalt im Kreis Coesfeld.
„Gewalt gegen Mädchen und Frauen hat viele Gesichter, findet oft
subtil statt und ist nur bei genauem Hinsehen erkennbar“, so Corinna
Brandenburger von Frauen e.V. Kreativ haben sich die Schüler
mit dem Thema auseinandergesetzt. Interessierte sind eingeladen,
die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung
im Kreishaus I zu besuchen. Foto: Kreis Coesfeld/Christoph Hüsing


Präventionsveranstaltung "Die Loverboy-Methode entlarven - Selbstbewusstsein stärken"

Die Arbeitsgruppe Prävention vom Runden Tisch gegen Gewalt an Frauen und Kindern im Krfeis Coesfeld bietet Infoabend und MultiplikatorInnenschulung für pädagogische Fachkräfte an

large

Barbara Borchard von der Arbeitsgruppe Prävention und Walburga Niemann, Koordinatorin des Runden Tisches gegen Gewalt an Frauen und Kindern im Kreis Coesfeld

Zum Presseartikel bitte auf das Bild klicken

Die zweitägige Präventionsveranstaltung „Die Loverboy - Methode entlarven – Selbstbewusstsein stärken“ findet vom 11.-12. November im Rathaus Senden statt und lädt vor allem Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen, Pädagog*innen und Mitarbeiter*innen der offenen Jugendarbeit ganz herzlich dazu ein.

Den Auftakt bildet eine offene Informationsveranstaltung am Montag, den 11. November um 18.00 Uhr im Rathaus in Senden zum Thema „Die Loverboy-Methode“. Eingeladen sind hierzu nicht nur die genannten Zielgruppen, sondern auch Eltern und andere Interessierte. Die Teilnahme am Infoabend ist kostenfrei.

Die anschließende Tagesfortbildung am Dienstag, den 12. November, ebenfalls im Rathaus Senden, ist für sozialpädagogisches Fachpersonal (s.o.) bestimmt und soll alle Teilnehmenden dazu befähigen, selber einen ansprechenden und wirkungsvollen Workshop mit Jugendlichen durchführen zu können. Die Ziele sind, Mädchen und Jungen über die „Loverboy“-Methode aufzuklären und sie für ihr eigenes Grenz- und Selbstwertgefühl sowie ihr persönliches Verständnis von Beziehung zu sensibilisieren.


Genauer hinschauen

Unsere Ausstellung "Spieglein, Spieglein an der Wand" ist aktuell im Kreishaus Steinfurt zu sehen

large

Bei der Eröffnung der Fotoausstellung im Foyer des Steinfurter Kreishauses

Westfälische Nachrichten, 09.08.2019

639 angezeigte Fälle häuslicher Gewalt, und 301 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im Kreis Steinfurt in 2018 zeigen: Gewalt gegen Frauen und Mädchen gibt es auch in diesert Region - in einem Ausmaß das eigentlich gar nicht zu dem Bild passen will, das die Gesellschaft von sich selbst hat...

(Für den kompletten Artikel als PDF bitte auf das Bild klicken)

Zwei Jahre anonyme Spurensicherung

Christophorus-Kliniken bieten Opfern die Chance einer anonymen Untersuchung

medium

Nichts sehen, nichts hören, nichts sprechen – dagegen stellen sich Dr. Claudia Fischäß-Pfeiffer (von links) und Martina Meuter von den Christophorus-Kliniken sowie Corinna Brandenburger und Miriam Harosh-Pätsch vom Frauen e.V.

20.02.2019 - Streiflichter - Kreis Coesfeld

Seit mittlerweile zwei Jahren besteht an den Christophorus-Kliniken die Möglichkeit der anonymen Spurensicherung – und wird auch genutzt. 2018 ließen vier Vergewaltigungsopfer ihre Spuren anonym sichern,
weitere sieben erstatteten hingegen sofort Anzeige.
(Für den kompletten Artikel als PDF bitte auf das Bild klicken)


„Wir kratzen am Patriachat“

Frauen e.V. begeht 20-jähriges Jubiläum mit Fachveranstaltung

medium

Moderatorin Dr. Susanne Eichler (l.) und Poetry Slammerin Johanna Ziemes (r.) im Gespräch.

01.10.2018 - AZ Kreis COESFELD

Vielfältig sind die Aufgaben, die der Verein Frauen e.V. seit seiner Gründung vor 20 Jahren in und für die Gesellschaft übernimmt. Grund genug, dieses Jubiläum mit der Fachveranstaltung „Love sex – hate sexism“ in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld zu feiern. Mit Sachkenntnis leitete
Dr. Susanne Eichler als Moderatorin durch die Veranstaltung. Barbara BorchardBarbara Borchard skizzierte als Mitarbeiterin und stellvertretend für ihre Mitstreiterinnen Monika Aehling, Corinna Brandenburger und Miriam Harosh-Pätsch den Aufgabenbereich des Vereins: „Dazu gehören die Lebensberatung von Frauen und Mädchen ab 14 Jahren
aus allen Kulturkreisen, die Information, Beratung und
Unterstützung bei körperlicher, seelischer und sexualisierter
Gewalt an Frauen und Mädchen, die Entwicklung
und Umsetzung von Kampagnen und Konzepten zur Prävention, Selbstbehauptung sowie Selbstverteidigung."

(Für den kompletten Artikel als PDF auf das Bild klicken)


K.O.- Tropfen und Angriffen keine Chance

10 000 Flyer "Sicher unterwegs" mit Tipps für Mädchen und Frauen werden kreisweit verteilt

small

(Für den kompletten Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Kreis Coesfeld AZ-18.08.2018

Mädchen und Frauen sollen sicher unterwegs sein im Kreis Coesfeld. Tipps dafür enthält ein gleichnamiger Flyer, den der Runde Tisch gegen Gewalt an Frauen und Kindern in Kooperation mit der Beratungsstelle von Frauen e.V. herausgegeben hat.


Frauenpower für den Kreis Coesfeld

Frauen e.V. feiert 20-jähriges Bestehen. Vier Fachfrauen beraten in Krisensituationen

medium

(Für den kompletten Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Streiflichter 04.07.2018-Coesfeld   #MeToo. Dieses Hashtag ging im Herbst 2017 um die Welt, als sich im Zuge des Weinstein-Skandals immer mehr betroffene Frauen ermutigt fühlten, auf das Ausmaß der sexuellen Belästigung und sexuellen Übergriffe aufmerksam zu machen. Millionenfach wurde dieses Hashtag – vor allem in sozialen Netzwerken – in Zusammenhang mit sexueller Gewalt und Missbrauch verwendet, auch jenseits des Weinstein-Skandals. „Vielleicht ist diese Kampagne einer der Gründe, warum Frauen sich vermehrt mit dem Thema sexualisierte Gewalt auch zu uns trauen“, sagt Miriam Harosh-Pätsch von Frauen e.V. Seit 20 Jahren gibt es die Beratungstelle für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren im Kreis Coesfeld. Grund genug für eine Jubiläumsfeier, die am 28. September stattfindet (siehe Bericht unten auf dieser Seite). Ein Anlass aber auch für einen Rückblick: „Früher hatten wir nicht einmal eine Internetseite und eigene Räume, heute sind wir da anders aufgestellt“, schmunzelt Diplom-Sozialpädagogin Corinna Brandenburger, die Leiterin von Frauen e.V.


Frauen-Organisationen erinnern an Equal-Pay-Day am 18.März

77 Tage Arbeit ohne Lohn

small

AZ-Coesfeld 13.März 2018

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

77 Tage umsonst arbeiten möchte keiner freiwillig und doch sind es die Frauen, die erst am 18.März durchschnittlich genauso viel verdient haben, wie Männer bereits zum Jahresende 2017.


Beratungsstelle frauen e.V. beim Karneval vertreten

Präventionsaktion zum Thema sexualisierte Gewalt

medium

AZ - Billerbeck 08.02.2018

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Frauen e.V., die Beratungsstelle für Mädchen und Frauen, ist erstmalig beim Billerbecker Karneval vertreten, um vor Ort auf das Thema sexualisierte Gewalt aufmerksam zu machen und ansprechbar zu sein.
 


Im eigenen Willen bestärkt

Frauen und Mädchen lernen im Kurs, sich selbst zu behaupten

medium

AZ - Rosendahl 01.02.2018

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Wie sie in Zukunft besser mit Grenzerfahrungen umgehen können, haben die Teilnehmerinnen in einem  Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs von frauen e.V. und Schwarz-Weiß Holtwick erfahren.


"Da zählt jede Stunde"

Ein Jahr anonyme Spurensicherung: 16 Vergewaltigungsopfer an den Christophorus-Kliniken untersucht

medium

AZ - Coesfeld 31.01.2018

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Seit einem Jahr können Vergewaltigungsopfer an den Christophorus-Kliniken in Coesfeld anonym Spuren sichern lassen. Sechs Frauen haben das neue Angebot bislang in Anspruch genommen.


Courage für Coesfeld

Frauen e.V. eröffnet Frauenzentrum an der Wiesenstraße

small

AZ- Coesfeld 18.10.2017

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)


Neuer Treffpunkt für Frauen

Austausch, Beratung, Workshops: frauen e.V. eröffnet internationales Frauenzentrum in Coesfeld

large

AZ - Kreis Coesfeld 11.10.2017

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Kreis Coesfeld - "Courage"- unter diesem Titel eröffnet der Verein frauen e.V. am Donnerstag (12.10.) ein internationales Frauenzentrum an der Wiesenstraße in Coesfeld.


Sich selbst behaupten und verteidigen

Kostenfreie Kurse für Frauen und Mädchen im Kreis Coesfeld starten / Heute Info-Nachmittag im Kreishaus

large

AZ - Kreis Coesfeld 11.07.2017

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Coesfeld bieten für Mädchen ab 16 Jahren und Frauen, auch ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiterinnen, die Möglichkeit, an Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskursen teilzunehmen.


Mit anderen Augen

Frauen helfen Fauen

small

Eman Khalaf- AZ Coesfeld 25.02.2017

(Für den Artikel als PDF auf das Bild klicken)

In den meisten westlichen Ländern haben Frauen starke und sichere Rechte, niemand darf sie benachteiligen oder verletzen. Das ist leider nicht überall so. In vielen Ländern, aus denen Flüchtlinge nach Deutschland kommen, haben Frauen sehr wenige Rechte. Ich war überrascht, als ich in Coesfeld den Verein "Frauen e.V." kennen lernte. Brauchen Frauen auch in Deutschland Schutz?


"Deine Rechte als Frau"

Inner Wheel fördert neuen Flyer von Frauen e.V.

small

AZ Kreis Coesfeld 15.02.2017 (Für den kompletten Artikel als PDF auf das Bild klicken)


Ab sofort anonyme Spurensicherung

Vergewaltigungsopfer können sich in den Christophorus-Kliniken in Coesfeld untersuchen lassen

small

AZ-Kreis Coesfeld 14.02.2017 - Nach einer Vergewaltigung steht oft Aussage gegen Aussage. Wenn der Täter alles abstreitet oder flüchtig ist, können Spuren, die direkt nach dem Übergriff gesichert wurden, helfen, ihn zu überführen. Solche Spuren können Opfer von Sexualstraftaten ab sofort in der Frauenklinik in Coesfeld nehmen lassen.

(Für den vollständigen Artikel als PDF auf das Bild klicken)


Inner Wheel Club zu Gast bei frauen e.V.

small

AZ Coesfeld 05.03.2016 - Von Frau zu Frau tauschten sich 28 Freundinnen von Inner Wheel Coesfeld und Mitglieder von frauen e.V. aus.

(für den vollständigen Artikel als PDF auf das Bild klicken)


"Jede Frau hat es schon einmal erlebt"

Monika Aehling von Frauen e.V. über sexuelle Übergriffe und wie sich Betroffene dagegen wehren können.

small

(für den vollständigen Artikel als PDF auf das Bild klicken)

AZ-Kreis Coesfeld 15.01.2016


Flagge gehisst gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

AZ-Kreis Coesfeld 25.11.2015

small

(für den vollständigen Artikel als PDF auf das Bild klicken)


Vergewaltiger zur Rechenschaft ziehen

Frauen e.V. schließt sich Kampagne zur Reformierung des §177 an

small

AZ-Kreis Coesfeld (ds)

Das deutsche Strafrecht setzt bei einer Vergewaltigung die Nötigung des Opfers voraus. "Das bedeutet, dass die sexuelle  Handlung entweder mit Gewalt, durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder unter Ausnutzung einer schutzlosen Lage der Betroffenen erzwungen sein muss", erklärt Corinna Brandenburger von der Beratungsstelle Frauen e.V. in Coesfeld. Konkret heißt das, dass es nicht ausreicht, wenn eine Frau ausdrücklich und mehrfach "Nein" sagt oder auch weint- "die Betroffenen müssen sich auch körperlich wehren bzw. nur dann nicht körperlich wehren, wenn konkrete Gewaltandrohungen ausgesprochen wurden oder sie dem Täter schutzlos ausgeliefert sind".

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Bild)


Von Frau zu Frau:

Informationsstand zum Equal Pay Day

small

AZ 21.03.2015-Coesfeld

Über die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen- bei gleicher Arbeit- kamen gestern zahlreiche Frauen am Informationsstand von kfd, KAB, frauen e.V. und Gleichstellungsstellen in der Fußgängerzone ins Gespräch.


(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Bild)


"Du bist nicht allein! Es gibt Hilfe!"

Telefonaktion zu "häuslicher Gewalt"

small

AZ 27.11.2014-Kreis Coesfeld

Gewalt gegen Frauen ist auch im Kreis Coesfeld offenbar  immer noch ein stark mit Tabus belegtes und vor allem mit Scham behaftetes Thema. Das bekamen jetzt auch vier Experten des "Runden Tisches gegen Gewalt an Frauen und Kindern im Kreis Coesfeld" zu spüren, die bei einer Telefonaktion Rat und Hilfe anbieten wollten.

 

(für  den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)


"Gleichberechtigung sieht anders aus"

Rund 40 Besucherinnen bei Veranstaltung des "internationalen Frauenforums" zum Weltfrauentag

small

AZ 10.03.14-Coesfeld

Von Katharina Luther über Hedwig Dohm bis hin zu Simone de Beauvoir: 20 Porträts revolutionärer Frauen schmücken den vollbesetzten Raum, in dem Ulrike Hemker einen Vortrag unter dem Motto "Emanzipation im Wandel der Zeit" hält. Anlässlich des Weltfrauentages veranstaltet das "Internationale Frauenforum" zusammen mit der DRK Migrationsberatung einen bunten Nachmittag in den Räumlichkeiten von Frauen e.V..

 

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)

Frauen e.V. feiert Geburtstag

15-jähriges Bestehen/ Gut besuchter Tag der offenen Tür/ Fotoausstellung zum Thema: Feminismus

small

AZ 28.09.13- Coesfeld

Über Besuchermangel beim Tag der offenen Tür anlässlich des 15-jährigen Bestehens des "Frauen e.V." konnte sich Sozialpädagogin Corinna Brandenburger nicht beklagen. "Wir sind sehr zufrieden", gab sie zu verstehen. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Monika Aehling und Miriam Harosh-Pätsch begrüßte sie gestern Vormittag zahlreiche Gäste.

 

(für  den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)


15 Jahre Frauen e.V. - "Großer Anlass zum Feiern"

Frauen e.V. öffnet zum 15-jährigen Jubiläum seine Türen am 27. September

small

Streiflichter 25.09.13- COESFELD

 

"Es ist ein großer Anlass zum Feiern", freut sich Corinna Brandenburger, Diplom-Sozialpädagogin vom Frauen e.V. in Coesfeld.

 

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)

Möbelladen spendet über 14 000 Euro für gemeinnützige Zwecke

medium

Streifichter 16.06.13-COESFELD.  14 400 Euro Überschuss haben die 42 ehrenamtlich Tätigen des Möbel-ladens der Coesfelder Pfarrgemeinde 2012 erwirtschaftet. Diese Summe nannte Anne Sandscheiper (r.) stolz und übergab zehn Institutionen Geldsummen für soziale und karitative Projekte. Bürgermeister Heinz Öhmann zollt dem Team große Bewunderung: „Innerhalb von kurzer Zeit haben sie den Möbelladen zum Erfolg gebracht.“ Edwin Kraft, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, nennt es eine gute Rendite.

 

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)


Vorsicht vor unsichtbarer Droge im Glas

Frauen e.V., Kreis und Sozialarbeiter der Verbundschule warnen vor K.O-Tropfen

medium

AZ 27.05.13-ROSENDAHL. Zur angelaufe-nen Partyzeit warnen Frauen e.V., die Anlauf- und Beratungsstelle für Frauen und Mädchen im Kreis Coesfeld und die Schulsozialarbeiter der Verbundschule Legden Rosendahl insbesondere Schülerinnen vor der unsichtbaren Droge im Glas. Die geschmacklose chemische Substanz führt zur Willenlosigkeit und setzt das Erinnerungsvermögen fast gänzlich außer Kraft, teilen die Verantwortlichen mit. Sie wird oftmals unbemerkt auf Partys oder in Discotheken im Glas verabreicht.

 

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)


Verletzte Seelen heilen helfen

Hoher Beratungsbedarf bei frauen e.V.

medium

AZ 15.05.13-COESFELD. Meistens kommen die Betroffenen erst in die Beratung von frauen e.V., wenn es schon lichterloh brennt, nicht selten, wenn es schon zu spät ist. Zu spät die Beziehung zu retten, zu spät, die Familie zusammen zu halten. Zu viele Verletzungen hat es dann gegeben, zu viele Grenzen sind überschritten worden.


(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)


Frauen unterstützen sich gegenseitig .. ..

Beratungsstelle Frauen e.V. feiert 15 jähriges Bestehen

large
Streiflichter 27.02.2013-COESFELD. Egal ob es um Lebenskrisen, Beziehungsprobleme oder häusliche Gewalt oder andere Themen geht, der eine Frau in Ihrem Leben begegnet, der erste Schritt in eine neue Richtung ist oft der schwerste. Die Mitarbeiterinnen von Frauen e.V. stehen deshalb Mädchen und Frauen auf Ihrem Weg zur Seite. In den Räumen der Anlauf- und Beratungsstelle finden Sie Verständnis, Rückhalt und Beistand. Niemand wird dort abgewiesen und das seit 15 Jahren.

(für den vollständigen Artikel als PDF klicken Sie bitte auf das Gruppenbild)